vergrößernverkleinern
Benjamin Becker scheitert an Federico Delbonis
Benjamin Becker muss sich im Finale geschlage geben © getty

Tennisprofi Benjamin Becker hat seinen zweiten Turniersieg auf der ATP-Tour verpasst.

Im niederländischen 's-Hertogenbosch unterlag der ungesetzte 33-Jährige im Finale dem an Position drei gelisteten Spanier Roberto Bautista Agut mit 6:2, 6:7 (2:7), 4:6.

Zwei Tage vor Beginn der All England Championships misslang damit der letzte Akt der Wimbledon-Generalprobe.

Für Becker, als Nummer 83 der Weltrangliste angereist, war es das erste Duell mit seinem spanischen Kontrahenten (Nr. 28), der nach knapp zwei Stunden seinen zweiten Matchball verwandelte.

Mit einem Erfolg bei der mit 485.760 Euro dotierten Veranstaltung hätte Becker seine besondere Beziehung zum Rasenturnier in den Niederlanden intensiviert, vor fünf Jahren hatte er an gleicher Stelle seinen ersten Turniersieg gefeiert.

Am Montag beginnt in Wimbledon nun das älteste und prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt, Becker bekommt es zum Auftakt mit dem Amerikaner Donald Young zu tun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel