Qualifikant Andreas Beck setzt beim Turnier in Monte Carlo seinen Siegeszug fort und steht im Fürstentum im Achtelfinale.

Der 23-Jährige sorgte in seinem Zweitrunden-Match gegen den 82 Plätze höher notierten Weltranglistensiebten Gilles Simon (Frankreich) nach 80 Minuten durch einen 7:5, 6:1-Erfolg für die bislang größte Überraschung der mit 2,75 Millionen Euro dotierten Veranstaltung.

In der Runde der besten 16 trifft Beck entweder auf den an Nummer elf gesetzten Spanier Tommy Robredo oder den Argentinier Juan Monaco.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel