vergrößernverkleinern
Barbara Rittner begann 1989 ihr Profikarriere auf der WTA-Tour © getty

Die Fed-Cup-Teamchefin wartet bei der Benennung für das Abstiegsduell gegen Frankreich fast bis zur letzten Sekunde.

Frankfurt/Main - Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner wird ihre Entscheidung über die Aufstellung der deutschen Mannschaft für das Relegationsspiel gegen Frankreich am Wochenende in Frankfurt/Main erst am Donnerstag fällen.

"Alle brennen auf ihren Einsatz. Ich lasse noch die Trainingseindrücke auf mich wirken und rede dann am Donnerstagabend mit meinen Spielerinnen", sagte Rittner. Sie sieht die eigene Mannschaft in der Rolle des Underdogs: "Die Tagesform wird entscheiden, aber Frankreich ist Favorit."

Nach der Absage der deutschen Nummer eins Sabine Lisicki, die wegen ihrer Sprunggelenkverletzung mindestens zwei Wochen pausieren muss, gehören noch die Weltranglisten-49. Andrea Petkovic, Julia Görges (73.), Kristina Barrois (87.) und Tatjana Malek (88.) zur Mannschaft der Gastgeberinnen.

Prominente Unterstützung?

Lisicki wird möglicherweise am Wochenende zur Unterstützung des Teams aus Berlin anreisen. Rittner: "Sabine denkt darüber nach zu kommen."

Vor Lisicki hatte bereits Anna-Lena Grönefeld (68./Nordhorn) ihre Teilnahme absagen müssen.

Die 24 Jahre alte Mixed-Wimbledonsiegerin, die bei der 2:3-Viertelfinalniederlage in Tschechien im Februar beide Einzel gewonnen hatte, laboriert nach wie vor an einem Ermüdungsbruch im linken Fuß.

Rittner, die am Sonntag ihren 37. Geburtstag feiert, muss bis spätestens Freitagmittag um 12 Uhr die beiden Einzelspielerinnen und ein Doppel nominiert haben. Eine Stunde später findet dann auf der Anlage des TC Palmengarten die Auslosung statt.

Petkovic wohl Nummer eins

Erwartet wird, dass Rittner Lokalmatadorin Petkovic trotz des missglückten Debüts vor rund zwei Monaten in Brünn als Nummer eins benennt. Die 22-Jährige hatte damals dem Druck nicht standgehalten und beide Einzel verloren.

"Ich habe aus den Fehlern gelernt. In Tschechien hatte ich Angst, jetzt freue ich mich und habe einen positiven Geisteszustand", sagte Politik-Studentin Petkovic.

Rezai führt "Equipe tricolore"

Das französische Team wird von Aravane Rezai angeführt. Sowohl Petkovic als auch Görges haben gegen die Weltranglisten-21. eine positive Bilanz.

Zudem gehören Julie Coin (79.), Alize Cornet (84.) und Pauline Parmentier (95.) zur Equipe Tricolore.

Nur der Gewinner der Partie am Wochenende hat 2011 die Chance, als eine der besten acht Nationen der Weltgruppe I um den Fed Cup zu spielen.

Bilanz knapp pro Frankreich

Zuletzt war die deutsche Mannschaft vor zwei Jahren abgestiegen und hatte den mühsamen Weg über die Qualifikation gehen müssen.

Frankreich liegt im direkten Duell mit dem zweimaligen Fed-Cup-Sieger Deutschland mit 3:2 in Führung. Im Viertelfinale hatte die Equipe Tricolore gegen die USA 1:4 verloren.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel