Die Italienerinnen gehen mit einem 2:0-Vorsprung in den zweiten Tag des Fed-Cup-Finals gegen den stark ersatzgeschwächten Rekordgewinner USA. In Reggio di Calabria baute Francesca Schiavone im zweiten Einzel durch ein 7:6 (7:2), 6:2 über Melanie Oudin den Vorsprung aus.

Zuvor hatte Flavia Pennetta die Gastgeberinnen mit einem souveränen 6:3, 6:1 gegen Alexa Glatch in Führung gebracht.

Italien peilt seinen zweiten Fed-Cup-Sieg nach 2006 an. Der 17-malige Champion USA muss auf seine Spitzenspielerinnen Serena und Venus Williams verzichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel