Die deutschen Tennisspielerinnen haben den ersten Einzug ins Fed-Cup-Halbfinale seit 15 Jahren verpasst. Das entscheidende Doppel verloren Anna-Lena Grönefeld/Tatjana Malek überraschend mit 1:6, 3:6 gegen Lucie Hradecka/Kveta Peschke und besiegelten damit die 2:3-Niederlage in Tschechien.

Die in Brünn ohne Spitzenspielerin Sabine Lisicki angetretenen Deutschen müssen sich nun am 24./25. April 2010 in einem Relegationsspiel die Zugehörigkeit zur Weltgruppe der acht besten Teams erst wieder erkämpfen. Der Gegner steht noch nicht fest.

Wimbledon-Mixedsiegerin Grönefeld hatte am Vormittag die Hoffnungen auf den ersten Halbfinal-Einzug geschürt, nachdem sie durch ein 4:6, 6:3, 6:2 gegen Petra Kvitova den 2:2-Ausgleich geschafft hatte.

Zuvor hatte Debütantin Andrea Petkovic auch ihr zweites Einzel verloren. Die Weltranglisten-49. musste sich Hradecka mit 1:6, 6:7 (5:7) geschlagen geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel