Deutschlands derzeit beste Tennisspielerin Sabine Lisicki gibt nach einjähriger Abstinenz ihr Comeback im deutschen Fed-Cup-Team.

Teamchefin Barbara Rittner nominierte die zuletzt angeschlagene Weltranglisten-28. für das Relegationsspiel um den Verbleib in der Weltgruppe am 24./25. April gegen Frankreich in Frankfurt/Main.

Allerdings steht der Einsatz Lisickis noch nicht definitiv fest. "Sie muss schmerzfrei und hundertprozentig fit sein", sagte Rittner.

Zum vierköpfigen Team gehören zudem Andrea Petkovic, Julia Görges und Tatjana Malek .

Verzichten muss Rittner auf Anna-Lena Grönefeld. Die 24 Jahre alte Mixed-Wimbledonsiegerin, die bei der 2:3-Erstrundenniederlage in Tschechien im Februar beide Einzel gewonnen hatte, laboriert an einem Ermüdungsbruch im linken Fuß.

Rittner könnte einen Tag vor der Auslosung (23. April) theoretisch noch zwei Spielerinnen austauschen. Als fünfte Akteurin wird Kristina Barrois ab Montag in Frankfurt am Training teilnehmen. Die Stuttgarterin musste diesmal Görges weichen, die ihr Comeback in der DTB-Auswahl gibt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel