Hoffnungsträgerin Andrea Petkovic führt das deutsche Fed-Cup-Team im Playoff-Spiel um den Wiederaufstieg in die Weltgruppe I am 16./17. April in Stuttgart gegen die USA an.

Neben der Miami-Halbfinalistin nominierte Teamchefin Barbara Rittner als zweite Einzelspielerin Julia Görges sowie die Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld und Rückkehrerin Sabine Lisicki. "Mit diesem Team haben wir schlicht die besten Chancen, die Herkules-Aufgabe gegen die USA erfolgreich zu meistern", sagte Rittner.

Das deutsche Team hatte sich durch ein 4:1 in Slowenien im Februar für die Ausscheidungsrunde qualifiziert. Die Amerikanerinnen unterlagen Belgien 1:4 - der Vorjahresfinalist muss damit zum ersten Mal um den Verbleib in der Weltgruppe bangen.

Deutschland und Rekordgewinner USA (17 Titel) standen sich bislang zwölfmal gegenüber. Viermal konnte sich die deutsche Mannschaft durchsetzen.

Australian-Open-Viertelfinalistin Petkovic, die nach ihrer starken Leistung in Miami erstmals in die Top 20 der Weltrangliste vordringen wird, hatte mit zwei Einzelsiegen den Grundstein für den Sieg in Slowenien gelegt.

Etwas überraschend kommt die Nominierung von Sabine Lisicki. Die 21-Jährige war in Folge einer monatelangen Pause wegen einer Sprunggelenkverletzung in der Weltrangliste von Rang 22 auf Platz 217 abgestürzt, hatte aber nach ihrem Comeback zuletzt einige gute Ergebnisse erzielt.

In der Stuttgarter Arena wird auf Sand gespielt. Die Gäste müssen ihr Team bis spätestens 6. April nominieren. Ein Einsatz der Weltranglisten-Neunten Venus Williams ist wegen einer Hüftverletzung noch ungewiss.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel