Die frühere Profispielerin Alicia Molik wird australische Fed-Cup-Teamchefin.

Die frühere Nummer acht der Welt tritt damit die Nachfolge von David Taylor an, der jüngst nach sieben Jahren mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurückgetreten war.

Der 40-jährige Taylor will sich künftig auf seine Arbeit als Coach der früheren US-Open-Siegerin Samantha Stosur (Australien) konzentrieren.

Molik hatte den Doppeltitel bei den Australian Open (2005) und den French Open (2007) gewonnen. Die 31-Jährige hatte bereits 2008 ihre Karriere beendet.

Am 9. und 10. Februar trifft Australien in der Weltgruppe I auf den amtierenden Fed-Cup-Champion Tschechien. Taylor hatte das Team in seiner Amtszeit zu 15 Siegen in 21 Begegnungen geführt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel