Die deutschen Tennis-Damen müssen im wichtigen Fed-Cup-Aufstiegsspiel am Wochenende in Stuttgart gegen Serbien auf Julia Görges verzichten.

Die Nummer 30 der Welt musste ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen. Dies teilte der Deutsche Tennis Bund (DTB) am Montag mit.

Görges hatte zu Beginn der vergangenen Woche beim Turnier in Kattowitz/Polen wegen Schwindelanfällen aufgeben müssen.

"Sie hat mich telefonisch informiert. Sie hat körperliche Probleme. Besonders bedauerlich ist der Ausfall nach ihrer tollen Leistung beim Spiel gegen Frankreich in Limoges", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner, die für Görges die Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld nachnominierte.

Damit stehen Barbara Rittner die für das Einzel gesetzte Angelique Kerber (Kiel) sowie Mona Barthel (Bad Segeberg), Sabine Lisicki (Berlin) und Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) zur Verfügung.

Gegen den letztjährigen Finalisten Serbien geht es für das deutsche Team am Samstag und Sonntag um den Wiederaufstieg in die World Group. Es wäre der fünfte Aufstieg der Rittner-Auswahl seit 2005.

Die Darmstädterin Andrea Petkovic war wegen ihrer in Miami erlittenen Wadenverletzung keine Option, sie wird in Stuttgart aber als Trainingspartnerin dabei sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel