vergrößernverkleinern
Philipp Petzschner und Christopher Kas feierten mit dem Viertelfinaleinzug den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere © imago

Nach einem TieBreak-Krimi im ersten Satz scheitert das deutsche Tennis-Doppel im Viertelfinale an den Bryan-Brüdern.

New York - Philipp Petzschner und Christopher Kas haben bei den US Open im Doppel-Wettbewerb den Einzug ins Halbfinale verpasst.

Das Duo verlor das Viertelfinale gegen die an Nummer zwei gesetzten Zwillingsbrüder Bob und Mike Bryan (USA) 6:7 (14:16), 4:6.

Hoffnung auf Daviscup-Einsatz

"Wir waren dicht dran, das ist bitter. Ich bin sicher, dass wir auch das gesamte Turnier hätten gewinnen können", meinte Kas, der als bester deutscher Profi auf Platz 30 der Doppel-Weltrangliste geführt wird.

Der 28-Jährige ist zuversichtlich, im Doppel mit Petzschner auch bald im Daviscup eine Chance zu bekommen. "Wenn wir Anfang des Jahres wieder so ordentlich spielen, gibt es keinen Grund, es nicht auszuprobieren", sagte Kas.

Kas und Kohlschreiber als Alternativ-Duo

Zusammen waren beide schon beim Arag World Team Cup zum Einsatz gekommen. Petzschner betonte aber, dass seine Einzel-Karriere für ihn "oberste Priorität" habe.

Kas, der sich nach zwei Leistenoperationen 2004 auf das Doppel spezialisiert hatte, will deshalb in Zukunft auch wieder mit Philipp Kohlschreiber antreten. Das Duo hatte vor ein paar Wochen das ATP-Turnier in Stuttgart gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel