vergrößernverkleinern
Benajamin Becker belegt in der Weltrangliste den 70. Platz © getty

Benjamin Becker schlägt Daniel Brands in drei Sätzen. Petkovic überrascht gegen Petrowa, Lisicki gewinnt klar in zwei Sätzen.

New York - Der dritte Tag der US Open in New York ist aus deutscher Sicht erfolgreich verlaufen, Andrea Petkovic, Sabine Lisicki und Benjamin Becker gewannen ihre Spiele und zogen in die nächste Runde ein.

Bisher haben sechs deutsche Tennisprofis die zweite Runde erreicht, acht DTB-Starter waren gleich zum Auftakt gescheitert.

Die Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber und Tobias Kamke greifen erst am Mittwoch erstmals ins Turniergeschehen ein 281637(DIASHOW: Die Bilder der US Open).

Beide stehen sich in einem direkten Duell gegenüber.(DATENCENTER: Die Ergebnisse der US Open)

Becker gewinnt deutsches Duell

Becker behielt im deutschen Duell gegen Wimbledon-Achtelfinalist Daniel Brands mit 7:6 (7:1), 7:6 (7:5), 6:4 die Oberhand.

Nächster Gegner des Weltranglisten-70. Becker beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres ist der an Position zehn gesetzte David Ferrer (Spanien).

Becker hatte in Flushing Meadows bislang nur 2006 die erste Runde überstanden und war damals erst im Achtelfinale an Andy Roddick (USA) gescheitert.

Petkovic sorgt für Überraschung

Währenddessen hat Fed-Cup-Spielerin Petkovic für eine Überraschung gesorgt.

Die 22-jährige Darmstädterin besiegte die Weltranglisten-16. Nadja Petrowa (Russland) nach einem nervenaufreibenden Match in 2:33 Stunden mit 6:2, 4:6, 7:6 (7:4).

Nächste Gegnerin von Petkovic ist Bethanie Mattek-Sands (USA), die in der Weltrangliste 28 Ränge hinter der deutschen Meisterin platziert ist.

Petkovic war in ihrer bisherigen Karriere noch nie über die zweite Runde eines Grand-Slam-Turniers hinausgekommen.

Klarer Sieg für Lisicki

Petkovics 20-Jährige Fed-Cup-Kollegin Lisicki besiegte in ihrem Auftaktmatch Wildcard-Inhaberin Coco Vandeweghe (USA) in nur 48 Minuten mit 6:1, 6:0.

In der nächsten Runde trifft Lisicki auf die Wimbledon-Finalistin Wera Swonarewa aus Russland.

Die Deutsche hatte nach viereinhalbmonatiger Verletzungspause wegen einer Knöchelblessur erst Anfang August ihr Comeback gegeben.

Bei den Turnieren in Cincinnati und in der Bronx war die mittlerweile von Platz 22 auf Position 94 der Weltrangliste abgestürzte Lisicki zuletzt jeweils schon in der ersten Runde gescheitert.

Mayer scheitert als achter Deutscher

Mayer hingegen unterlag dem in der Weltrangliste um 20 Plätze schlechter positionierten Florent Serra (Frankreich) in 1:47 Stunden mit 5:7, 2:6, 0:6.

Es war Mayers dritte Niederlage im dritten Vergleich mit Serra.

Die Hartplätze von Flushing Meadows scheinen für den Deutschen ohnehin kein gutes Pflaster zu sein:

Bei seinen bisherigen fünf Teilnahmen hatte Mayer dreimal sein Auftaktspiel verloren und war zweimal in der zweiten Runde des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres gescheitert.

Nadal peilt ersten Sieg in New York an

Nichts anbrennen ließ der topgesetzte Rafael Nadal bei seinem Auftaktmatch.

Der 24-jährige Spanier gewann gegen Teymuras Gabaschwili (Russland) in 2:57 Stunden mit 7:6 (7:4), 7:6 (7:4), 6:3.

Nächster Gegner von French-Open- und Wimbledonsieger Nadal ist der Usbeke Denis Istomin.

Ein Turniertriumph in Flushing Meadows fehlt Nadal noch in seiner Grand-Slam-Sammlung.

In den vergangenen beiden Jahren war der Weltranglistenerste im Big Apple jeweils im Halbfinale gescheitert.

Zu einem Endspieleinzug hat es für Linkshänder Nadal dort bislang noch nicht gereicht.

Wozniacki winkt die Top-Platzierung

Die bei den Damen topgesetzte Caroline Wozniacki besiegte bei ihrem Auftaktmatch im Arthur-Ashe-Stadium die Wildcard-Inhaberin Chelsey Gullickson (USA) mit 6:1, 6:1.

Mit einem Turniersieg in Flushing Meadows könnte Wozniacki die US-Amerikanerin Serena Williams an der Spitze der Weltrangliste ablösen.

New-Haven-Siegerin Wozniacki hatte im vergangenen Jahr erst im Finale der US Open gegen Kim Clijsters (Belgien) verloren.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel