vergrößernverkleinern
Rafael Nadal hat fünf seiner bisher acht Grand-Slam-Titel in Paris gewonnen © getty

Die Nummer 1 der Welt fertigt bei den US Open Feliciano Lopez ab. Clijsters zieht nach einem Kraftakt ins Halbfinale ein.

New York - Der topgesetzte Rafael Nadal steht im Viertelfinale der US Open (ab 17 Uhr LIVESCORES) und kann weiter von seinem ersten Titel in New York träumen.

Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gewann der 24-jährige Spanier das Duell der Linkshänder gegen seinen Landsmann Feliciano Lopez nach 2:08 Stunden mit 6:3, 6:4, 6:4. Um 01.16 Uhr am Mittwochmorgen verwandelte Nadal seinen ersten Matchball. (DATENCENTER: Die US Open)

Im Match um den Sprung ins Halbfinale wartet auf Nadal in Fernando Verdasco am Donnerstag erneut ein Davis-Cup-Kollege.

Noch nie im Endspiel

Der an Position acht gesetzte Verdasco behielt in einem weiteren spanischen Duell 284275(Die Bilder) trotz eines 0:2-Satzrückstandes gegen David Ferrer die Oberhand. Verdasco gewann nach 4:23 Stunden mit 5:7, 6:7 (8:10), 6:3, 6:3, 7:6 (7:4).

Mit einem Triumph in Flushing Meadows könnte Nadal seine Grand-Slam-Sammlung komplettieren. In den vergangenen beiden Jahren war der Weltranglistenerste im Big Apple jeweils im Halbfinale gescheitert.

Zu einem Endspieleinzug hat es für den amtierenden French-Open- und Wimbledonsieger Nadal dort bislang noch nicht gereicht. Der Sieger von New York kassiert ein Preisgeld in Höhe von 1,7 Millionen Dollar.

Clijsters führt Erfolgsserie fort

Bereits im Halbfinale steht Titelverteidigerin Kim Clijsters.

Die an Position zwei gesetzte Belgierin baute ihre Erfolgsserie in New York auf 19 Siege in Folge aus, musste beim 6:4, 5:7, 6:3 gegen French-Open-Finalistin Samantha Stosur (Australien) allerdings lange um den Erfolg zittern.

Im entscheidenden Satz brachte Clijsters das erste Mal beim Stand von 3:3 ihren Aufschlag durch und gab dann kein Spiel mehr ab.

Mit einem Ass beendete die 27-Jährige nach 1:54 Stunden das erste Match der Night Session.

Siegerin kassiert 1,7 Millionen Dollar

Nächste Gegnerin von Clijsters ist am Freitag Venus Williams.

Die 30-jährige US-Amerikanerin zog bei ihrem Heimspiel durch ein 7:6 (7:5), 6:4 gegen French-Open-Siegerin Francesca Schiavone (Italien) in die Vorschlussrunde ein.

Williams hatte in Flushing Meadows in den Jahren 2000 und 2001 triumphiert. Die Siegerin kassiert ein Preisgeld in Höhe von 1,7 Millionen Dollar.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel