vergrößernverkleinern
Federer wurde 2005, 2006, 2007 und 2008 jeweils Weltsportler des Jahres © getty

Roger Federer lässt seinem Landsmann Stanislas Wawrinka keine Chance. Im Halbfinale könnte er eine Rechnung begleichen.

Melbourne - Roger Federer hat zum achten Mal nacheinander das Halbfinale bei den Australian Open in Melbourne erreicht.

Der Titelverteidiger bezwang seinen Schweizer Landsmann Stanislas Wawrinka überraschend klar mit 6:1, 6:3, 6:3 (DATENCENTER: Die Australian Open).

Damit strebt Federin weiterhin dem Rekord von fünf Titeln in der Profi-Ära beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres entgegen.

"Wichtig war vor allem, dass Stan nicht in das Grundlinienspiel fand, wie er dies gegen Monfils und Roddick gezeigt hatte", urteilte Federer nach dem Spiel.

"Seine Schläge sind doch sehr kraftvoll. Dass er nie richtig ins Spiel fand, war der Schlüssel zum Erfolg für mich." (Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

Im Halbfinale gegen Djokovic oder Berdych

Federer trifft im Halbfinale entweder auf den Tschechen Tomas Berdych oder den Weltranglisten-Dritten Novak Djokovic (ab 9 Uhr im LIVE-TICKER).

Mit beiden hat Federer noch eine Rechnung offen: ""Beide Spieler, Djokovic und Berdych, sind sehr gefährlich. Beide haben mich im letzten Jahr geschlagen. Ich werde mir das Spiel bestimmt anschauen", kündigte der Schweizer an.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel