vergrößernverkleinern
Julia Görges gewann im April 2011 das WTA-Turnier in Stuttgart gegen Caroline Wozniacki © getty

Bei den US-Open treffen zum Auftakt mit Julia Görges und Kristina Barrois zwei Deutsche aufeinander. Pekovic hat mehr Glück.

New York - Mindestens eine deutsche Tennisspielerin in Runde zwei und machbare Aufgaben für die deutschen Spitzenspieler.

Das ergab die Auslosung für die am Montag beginnenden 130. US Open.

Beim mit 23,7 Millionen Dollar dotierten letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gehen insgesamt 13 deutsche Tennisprofis an den Start.

Im einzigen rein deutschen Duell stehen sich die an Nummer 19 gesetzte Julia Görges und die Stuttgarterin Kristina Barrois gegenüber.

Ein besseres Los erwischte Andrea Petkovic. Die an Nummer zehn gesetzte Darmstädterin, die noch an einem Meniskusriss im rechten Knie laboriert, bekommt es zunächst mit einer Qualifikantin zu tun. (Bericht: Stand-Tennis und Reha für die US Open)

Lisicki startet als Favoritin

Im Achtelfinale könnte sie auf die chinesische French-Open-Siegerin Li Na treffen.

Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki (Nr. 22) geht ebenso als klare Favoritin in das Match mit der Weltranglisten-125. Alona Bondarenko (Ukraine) wie Angelique Kerber gegen Lauren Davies (USA).

Dagegen hat Mona Barthel gegen Maria Jose Martinez Sanchez (Spanien/Nr. 32) nur Außenseiterchancen.

Die topgesetzte Dänin Caroline Wozniacki trifft zum Auftakt auf Nuria Llagostera Vives. Wera Swonarewa (Russin), die Nummer zwei der Setzliste, trifft zunächst auf eine Qualifikantin.

Wegen einer Verletzung ist die dreimalige Siegerin und Titelverteidigerin Kim Clijsters (Belgien) nicht am Start.

Kamke trifft auf Nadal-Bezwinger

Bei den Männern erwischte Tobias Kamke das schwerste Los. Der Lübecker steht dem Weltranglisten-Achten Mardy Fish gegenüber.

[kaltura id="0_1wuxc3h6" class="full_size" title="Murray schnappt sich den Titel"]

Der US-Amerikaner war in der Vorwoche beim Masters in Cincinnati bis ins Halbfinale vorgedrungen und hatte unter anderem den langjährigen Weltranglistenersten Rafael Nadal (Spanien) ausgeschaltet.

Philipp Kohlschreiber aus Augsburg bekommt es mit dem an Nummer 23 gesetzten Tschechen Radek Stepanek zu tun.

Florian Mayer (Nr. 26), in Flushing Meadows als einziger Deutscher gesetzt, spielt gegen den Franzosen Adrian Mannarino. Michael Berrer (Stuttgart) trifft auf Potito Starace (Italien), der ehemalige Wimbledonsieger im Doppel, Philipp Petzschner (Bayreuth), auf Albert Ramos (Spanien).

Qualifikant wartet auf den "Djoker"

Matthias Bachinger (München) will gegen Igor Kunitsyn (Russland) die zweite Runde erreichen. Auf den Wahlamerikaner Tommy Haas (Sarasota) wartet ein Qualifikant.

Auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic bekommt es mit einem Qualifikanten zu tun.

Wenn der Serbe seine im Finale von Cincinnati gegen Andy Murray (Großbritannien/Nr. 4) erlittene Schuterverletzung auskurieren kann, gilt der letztjährige Endspielteilnehmer als großer Titelanwärter.

Titelverteidiger Nadal (Nr. 2) ist klarer Favorit gegen den Kasachen Andrej Golubew.

Die Auftaktspiele der 13 Deutschen bei den US Open:

Mardy Fish (USA/Nr. 8) - Tobias Kamke

Philipp Kohlschreiber - Radek Stepanek (Tschechien/Nr. 23)

Florian Mayer (Nr. 26) - Adrian Mannarino (Frankreich)

Michael Berrer - Potito Starace (Italien)

Philipp Petzschner - Albert Ramos (Spanien)

Matthias Bachinger - Igor Kunitsyn (Russland)

Tommy Haas - Qualifikant

Andrea Petkovic (Nr. 10) - Qualifikantin

Julia Görges (Nr. 19) - Kristina Barrois (Stuttgart)

Sabine Lisicki (Nr. 22) - Alona Bondarenko (Ukraine)

Mona Barthel - Maria Jose Martinez Sanchez (Spanien/Nr. 32)

Angelique Kerber - Lauren Davis (USA)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel