vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa gewann 2006 schon einmal die US Open, 2008 bei den Australian Open © getty

Bei den US Open verpasst die Russin einer Landsfrau fast die Höchststrafe. Bartoli unterliegt einer 19-jährigen Amerikanerin.

New York - Keine Blöße in der berühmten Nightsession der US Open (täglich, ab 17 Uhr im LIVE-TICKER) gaben sich die Mitfavoritin Maria Scharapowa (Russland) und der US-Hoffnungsträger Andy Roddick.

Einen Tag nach seinem 29. Geburtstag zog der Turniersieger von 2003 durch ein 6:2, 6:4, 4:6, 7:5 gegen seinen Landsmann Michael Russell in die zweite Runde ein.

Dort trifft Roddick in einem prestigeträchtigen Duell der Generationen auf den 18 Jahre alten Lokalmatadoren Jack Sock.

Die an Position drei gesetzte Scharapowa, die in Flushing Meadows 2006 triumphierte, hatte beim 6:1, 6:1 gegen ihre Landsfrau Anastasja Jakimowa wenig Probleme.

Die diesjährige Wimbledonfinalistin Scharapowa wahrte ihre weiße Weste bei Nightsession-Auftritten im größten Tennisstadion der Welt (13:0 Siege) und trifft am Freitag in der dritte Runde auf die Italienerin Flavia Pennetta.

Etwas mehr Mühe hatte dagegen Sam Stosur. Die an neun gesetzte Australierin setzte sich nach hartem Kampf mit 6:3 und 6:4 gegen die Amerikanerin Coco Vandeweghe durch.

In Runde drei trifft Stosur nun auf die Russin Nadja Petrowa, die die Slowenin Polona Hercog mit 6:2 und 6:4 bezwang.

Bartoli enttäuscht

Weniger erfolgreich war die an acht gesetzte Marion Bartoli 447802(Diashow: Die Bilder der US Open 2011).

Die Französin unterlag der 19-jährigen US-Amerikanerin Christina McHale in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:2.

"Ich freue mich so eine Spielerin wie Marion Bartoli geschlagen zu haben, besonders hier bei den US Open", sagte McHale nach ihrem Drittrunden-Einzug.

Murray locker weiter

Bei den Herren hat neben Roddick auch der Weltranglisten-Vierte Andy Murray die erste Runde erfolgreich absolviert 445620(DIASHOW: Die Favoriten der US Open).

Der Schotte setzte sich locker in drei Sätzen mit 7:6, 6:2 und 6:3 gegen den Inder Somdev Devvarman durch.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel