vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa gewann bislang bereits drei Grand-Slam-Titel © getty

Ein Ende der Leidenszeit ist noch nicht in Sicht: Maria Scharapowa laboriert immer noch an einer Verletzung der rechten Schulter.

Los Angeles - Titelverteidigerin Maria Scharapowa zittert um ihren Start bei den am 19. Januar beginnenden Australian Open.

Die frühere Weltranglistenerste laboriert immer noch an einer Verletzung der rechten Schulter, die sie schon zur Absage für die Teilnahmen an den Olympischen Spielen in Peking und den US Open zwang.

Ihren geplanten Start beim Australian-Open-Vorbereitungsturnier vom 7. bis 10. Januar in Hongkong sagte die 21-jährige Russin am Mittwoch ab.

"Es ist enttäuschend, dass ich nicht in Hongkong spielen kann. Die letzten fünf Jahre habe ich mich dort auf die Australian Open vorbereitet. Aber ich bin gesundheitlich noch nicht soweit", sagte die frühere Wimbledonsiegerin.

Scharapowa pausiert bereits seit fünf Monaten, ihr letztes Turnier bestritt sie Ende Juli in Montreal.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel