vergrößernverkleinern
Rafael Nadal kam 2008 bei den Australian Open ins Halbfinale © getty

Rafael Nadal gewinnt bei den Australian Open erneut im Eiltempo. Bei den Frauen enden zwei Achtelfinalspiele durch Aufgabe.

Melbourne - Unaufhaltsam, unwiderstehlich und alles aus dem Weg räumend - Rafael Nadal scheint bei den Australian Open in Melbourne nicht zu stoppen. Wer immer sich dem Spanier bislang in den Weg stellte, wurde geradezu weggefegt.

Zwei Tage nach Tommy Haas traf es am Montag den Chilenen Fernando Gonzalez, er war beim 6:3, 6:2, 6:4-Erfolg des Weltranglisten-Ersten ebenfalls völlig chancenlos.

Ohne Satzverlust ist Nadal am Nationalfeiertag "Australia Day" ins Viertelfinale des ersten Grand-Slam-Turniers 2009 eingezogen.

"Ich kann mich nicht erinnern, hier schon einmal so gut gespielt zu haben", sagte Nadal, der spätestens nach dem Wimbledonsieg 2008 das Etikett "Sandplatzspezialist" abgelegt hat.

Jetzt gegen Simon

Auch ein Roger Federer scheint nach den Eindrücken der ersten vier Runden nicht in der Lage, der Power und Perfektion von Nadal Paroli zu bieten.

Nadals Gegner in der Runde der letzten Acht am Mittwoch LIVESCORES ist der Franzose Gilles Simon, der beim Stand von 6:4, 2:6, 6:1 von der Aufgabe seines Landsmanns Gael Monfils (Handgelenkverletzung) profitierte.

Murray überraschend ausgeschieden

Das von vielen erwartete Traumhalbfinale zwischen Nadal und dem Schotten Andy Murray ist am Montag allerdings überraschend geplatzt.

Der Weltranglisten-Vierte unterlag im Achtelfinale dem Spanier Fernando Verdasco mit 6:2, 1:6, 6:1, 3:6, 4:6 und kassierte dabei im sechsten Treffen mit dem Weltranglisten-15. die erste Niederlage.

Der 25-jährige Verdasco spielt im Viertelfinale gegen Vorjahresfinalist Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) der sich 6:4, 6: 4, 7:6 (7:3) gegen James Blake durchsetzte.

Ergebnisse aus Melbourne

Serena Williams profitiert von Aufgabe der Gegnerin

Bei den Frauen kam die an zwei gesetzte Serena Williams (USA) ebenso durch eine Aufgabe ihrer Gegnerin weiter wie Swetlana Kusnezowa (Russland). Williams lag gegen Wiktoria Asarenka (Weißrussland) 3:6, 4:2 zurück, als die Weltranglisten-14. wegen einer Viruserkrankung aufgeben musste.

Kusnezowa führte mit 4:1 gegen die Chinesin Zheng Jie, die wegen einer Handgelenkverletzung nicht weiterspielen konnte.

Navarro siegt im spanischen Duell

Die an vier gesetzte Jelena Dementjewa (Russland) gewann glatt mit 6:2, 6:2 gegen Dominika Cibulkova (Slowakei).

Ihre nächste Gegnerin ist die Spanierin Carla Suarez Navarro, die zum zweiten Mal nach den French Open 2008 im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers steht. Die 20-Jährige von der Urlaubsinsel Gran Canaria besiegte ihre Landsfrau Anabel Medina Garrigues 6:3, 6:2.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel