vergrößernverkleinern
Viktoria Asarenka gewann im Januar die Australian Open © getty

Die Weißrussin gewinnt im Viertelfinale der US Open gegen Titelverteidigerin Stosur. Nun wartet Scharapowa oder eine Französin.

New York - Viktoria Asarenka hat durch einen historischen Sieg erstmals das Halbfinale der US Open (täglich im LIVE-TICKER) erreicht und ihren Platz auf dem Tennis-Thron erfolgreich verteidigt.

Die Australian-Open-Gewinnerin bezwang in einer hochklassigen Partie Titelverteidigerin Samantha Stosur (Australien/Nr. 7) mit 6:1, 4:6, 7:6 (7:5) - und schrieb damit Geschichte.

Asarenka ist der erste weißrussische Profi im Semifinale von New York.

"Wir haben uns gegenseitig verrückt gemacht und alles gegeben. Man hat den Druck gespürt", erklärte Asarenka.

Weißrussin verteidigt Spitze

Im Match um den Sprung ins Endspiel trifft die 23-Jährige, die zuvor in Flushing Meadows noch nie über das Achtelfinale hinausgekommen war, entweder auf French-Open-Siegerin Maria Scharapowa (Russland/Nr. 3) oder die Französin Marion Bartoli.

Durch den Einzug ins Halbfinale beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres verteidigte Asarenka auch die Führung im Ranking erfolgreich.

Falls sie ausgeschieden wäre, hätte Scharapowa mit einem Turniersieg im Big Apple den Platz an der Sonne zurückerobern können.

Regenpause kann Asarenka nicht stoppen

"Königin Viktoria" benötigte gegen Stosur für den ersten Satz nur 30 Minuten und leistete sich dabei nur fünf leichte Fehler. Auch eine 75-minütige Regenpause konnte Asarenkas Spielfluss nicht stoppen (605470DIASHOW: Die zweite Woche der US Open).

Vorjahressiegerin Stosur steigerte sich in dem hochklassigen Match aber und zwang die Nummer eins in den Entscheidungssatz, der in einem dramatischen Tiebreak entschieden wurde.

Beim Stand von 5:5 waren beide Spielerinnen nur noch zwei Punkte vom Sieg entfernt.

Radwanska scheidet aus

Die Polin Agnieszka Radwanska hatte sich im Rennen um die Nummer eins durch ihre 1:6, 4:6-Pleite im Achtelfinale gegen Roberta Vinci (Italien) aus dem Dreikampf um die Spitze verabschiedet (DATENCENTER: Ergebnisse der Damen).

Asarenka hatte nach ihrem Coup in Melbourne im Januar als elfte Spielerin in den vergangenen zehn Jahren die Pole Position übernommen. (DATENCENTER: Ergebnisse der Herren)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel