vergrößernverkleinern
Angelique Kerber gewann bisher zwei Turniere auf der WTA-Tour © getty

Die Kielerin verliert bei den US Open bei großer Hitze gegen eine Außenseiterin. Mayer verpasst die Sensation gegen Murray.

New York - Angelique Kerber hat ihre zweite Viertelfinal-Teilnahme bei den US Open (täglich im LIVE-TICKER) verpasst und sich als letzte deutsche Spielerin aus dem Turnier verabschiedet. Auch Florian Mayer musste die Segel streichen.

Die an Position acht gesetzte Kielerin Kerber verlor gegen Carla Suarez Navarro (Spanien/Nr. 18) mit 6:4, 3:6, 6:7 (3:7). Nach 2:41 Stunden verwandelte die Außenseiterin ihren zweiten Matchball und ließ eine enttäuschte Kerber zurück.

2011 war in Flushing Meadows der Stern der 25-Jährigen aufgegangen, als sie als Nummer 93 des Rankings völlig überraschend das Halbfinale erreicht hatte. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Damen)

In dieser Saison war Kerber bei den Australian Open und bei den French Open ebenfalls im Achtelfinale ausgeschieden. In Wimbledon musste sie eine bittere Zweitrunden-Niederlage hinnehmen.

Murray zu stark

Mayer hat zu keinem Zeitpunkt eine realistische Chance auf seinen ersten Achtelfinal-Einzug in New York.

Der Davis-Cup-Spieler aus Bayreuth musste sich dem Titelverteidiger Andy Murray mit 6:7 (2:7), 2:6, 2:6 geschlagen geben. Nach 1:59 Stunden verwandelte der schottische Wimbledonsieger im Arthur-Ashe-Stadium seinen ersten Matchball.

In der Nacht auf Montag hat bei den Männern noch Tommy Haas die Chance, Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 22) ins Achtelfinale von Flushing Meadows zu folgen. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Herren)

Nur zu Beginn konkurrenzfähig

Der 29-jährige Mayer, Wimbledon-Viertelfinalist von 2004 und 2012, startete im größten Tennis-Stadion der Welt stark gegen Murray.

Doch bei schwülwarmen Bedingungen behielt der Weltranglistendritte im Tiebreak des ersten Satzes einen kühlen Kopf. Danach nahm Murray der Nummer 47 des ATP-Rankings gleich das erste Aufschlagspiel ab.

Damit muss Mayer bei den diesmal mit 34,3 Millionen Dollar dotierten US Open weiter auf seinen ersten Achtelfinal-Einzug warten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel