vergrößernverkleinern
Serena Williams (r.) gewann bereits viermal die US Open © getty

Serena Williams verpasst der Spanierin im Viertelfinale die Höchststrafe. Auch Murray siegt souverän. Wawrinka überrascht.

New York - Titelverteidigerin Serena Williams ist der Chinesin Li Na ins Halbfinale der US Open in New York (täglich im LIVE-TICKER) gefolgt.

Die topgesetzte Amerikanerin zeigte beim 6:0, 6:0 kein Mitlied mit Geburtstagskind Carla Suarez Navarro, die am Dienstag 25 Jahre alt wurde.

Der Spanierin gelangen im ersten Satz lediglich fünf Punkte.

"Ich hatte vor dem Match erfahren, dass sie Geburtstag hat. Aber während des Spiels denkt man nur daran, Punkte zu machen", sagte French-Open-Gewinnerin Serena Williams über Suarez Navarro, die im Achtelfinale Angelique Kerber (Kiel/Nr. 8) ausgeschaltet hatte.

Auf Navratilovas Spuren

Ein "Double-Bagel" im Viertelfinale der US Open war zuletzt der gebürtigen Tschechin Martina Navratilova 1989 gegen Manuela Maleeva (Bulgarien) gelungen.

Die 31-jährige Williams benötigte nur 52 Minuten für ihren Erfolg und hat in den bisherigen fünf Partien in Flushing Meadows gerade einmal 13 Spiele abgegeben.

Am Freitag trifft die 16-malige Grand-Slam-Siegerin Williams auf Li Na.

Die Weltranglisten-Sechste hatte beim 6:4, 6:7 (5:7), 6:2 gegen Jekaterina Makarowa (Russland) mehr Mühe als erwartet.

Für die Chinesin, die 2011 die French Open gewonnen hatte, ist es der erste Halbfinal-Einzug in New York überhaupt.

Asarenka ringt Ivanovic nieder

Zuvor war die an Position zwei gesetzte Viktoria Asarenka als letzte Spielerin ins das Viertelfinale der US Open eingezogen.

Die zweimalige Australian-Open-Siegerin aus Weißrussland musste beim 4:6, 6:3, 6:4 gegen Ana Ivanovic (Serbien/Nr. 13) allerdings wie bereits in der Runde zuvor über drei Sätze gehen.

Nach 2:10 Stunden verwandelte die letztjährige Flushing-Meadows-Finalistin Asarenka ihren vierten Matchball im größten Tennis-Stadion der Welt.

Hantuchova wieder da

Die 24-Jährige muss bereits wieder am Mittwoch antreten, das Match gegen die frühere French-Open-Gewinnerin Ivanovic war wegen Regens um einen Tag auf Dienstag verschoben worden (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Damen).

Im Viertelfinale trifft Asarenka auf die Slowakin Daniela Hantuchova.

Die 30-Jährige hatte in New York vor elf Jahren letztmals in der Runde der letzten Acht gestanden.

Murray bleibt auf Kurs

Bei den Herren ist Titelverteidiger Andy Murray souverän ins Viertelfinale eingezogen.

Trotz anfänglicher Probleme besiegte der an Position drei gesetzte Brite den Usbeken Denis Istomin in 3:07 Stunden mit 6:7 (5:7), 6:1, 6:4, 6:4.

Wimbledonsieger Murray konnte in der Night Session nur sechs von insgesamt 15 Breakchancen nutzen, entledigte sich seiner Pflichtaufgabe aber dennoch.

Wawrinka wirft Berdych raus

In der Runde der letzten Acht trifft Murray am Donnerstag überraschend auf Stanislas Wawrinka (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Herren).

Der an Position neun gesetzte Schweizer setzte sich mit 3:6, 6:1, 7:6 (8:6), 6:2 gegen den ehemaligen Wimbledonfinalisten Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 5) durch.

Der 28-jährige Wawrinka hatte bereits 2010 im Viertelfinale von Flushing Meadows gestanden, dort aber gegen Michail Juschni verloren.

Der Russe gewann am Dienstag ebenfalls sein Achtelfinale mit 6:3, 3:6, 6:7 (3:7), 6:4, 7:6 gegen den ehemaligen Turniersieger Lleyton Hewitt aus Australien.

Djokovic ohne Mühe

Juschni (31) spielt nun im Match um den Einzug ins Halbfinale gegen den topgesetzten Australian-Open-Sieger Novak Djokovic.

Der Serbe, US-Open-Gewinner von 2011, hatte beim 6:3, 6:0, 6:0 gegen Marcel Granollers (Spanien) überhaupt keine Mühe und bleibt weiter ohne Satzverlust.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel