vergrößernverkleinern
Flavia Pennetta (l.) hatte 2009 mit Rang 10 ihre beste WTA-Platzierung inne © getty

Die ungesetzte Pennetta setzt sich gegen Roberta Vinci durch und erreicht damit das erste Grand-Slam-Halbfinale ihrer Karriere.

New York - Die ungesetzte Flavia Pennetta hat das italienische Duell gegen ihre Freundin Roberta Vinci gewonnen und steht überraschend im Halbfinale der US Open (täglich im LIVE-TICKER) in New York.

Die Weltranglisten-83. Pennetta setzte sich in 65 Minuten mit 6:4, 6:1 gegen die an Position zehn gesetzte Vinci durch.

Mit einem Lob besiegelte Pennetta im Arthur-Ashe-Stadium ihren bislang größten Erfolg.

Für die 31-Jährige, die erst im Februar nach einer siebenmonatigen Pause in Folge einer Handgelenk-OP ihr Comeback gefeiert hatte, ist es die erste Halbfinal-Teilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier überhaupt.

Im vierten Anlauf klappts

"Ich kann das noch gar nicht glauben. New York ist immer speziell für mich. Aber natürlich war es schwer, gegen eine meiner besten Freundinnen zu spielen", sagte Pennetta, die vor vier Jahren schon einmal in den Top Ten des Rankings gestanden hatte.

Zwischen 2008 und 2011 hatte die 1,72 Meter große Rechtshänderin in Flushing Meadows bereits dreimal die Runde der letzten Acht erreicht, war dort aber jeweils gescheitert.

Li Na schreibt Geschichte

Pennetta trifft im Semifinale am Freitag entweder auf die Australian-Open-Siegerin Wiktoria Asarenka (Weißrussland/Nr. 2) oder die Slowakin Daniela Hantuchova.

Am Dienstag hatten bereits die topgesetzte Titelverteidigerin Serena Williams (USA/Nr. 1) und Li Na den Sprung in die Runde der letzten Vier geschafft (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Damen).

Die Weltranglisten-Sechste Li Na ist der erste chinesische Tennisprofi, der die Vorschlussrunde beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres erreicht hat.

Als letzte deutsche Spielerin war Angelique Kerber (Kiel/Nr. 8) im Achtelfinale der mit insgesamt 34,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung ausgeschieden.

Gasquet überglücklich

Auch der Franzose Richard Gasquet steht erstmals im Halbfinale der US Open.

Der Weltranglisten-Neunte besiegte im Viertelfinale den an Position vier gesetzten French-Open-Finalisten David Ferrer (Spanien) in 3:23 Stunden mit 6:3, 6:1, 4:6, 2:6, 6:3.

"Ich bin glücklich. Es war ein hartes Match", sagte Gasquet, der erst seinen zweiten Sieg im zehnten Duell mit Ferrer feiern konnte.

Spanien-Trio ganz stark

Im Spiel um den Sprung ins Endspiel trifft der 27-jährige Gasquet am Samstag entweder auf den Turnierfavoriten Rafael Nadal (Nr. 2) oder auf Tommy Robredo (beide Spanien/Nr. 19).

Doha-Sieger Gasquet, der 2007 das Halbfinale von Wimbledon erreicht hatte, ist der erste französische US-Open-Halbfinalist seit Cedric Pioline 1999 (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Herren).

Der 31-jährige Ferrer, der Gasquet 2012 im Achtelfinale von Flushing Meadows besiegt hatte, verpasste indes seine dritte Halbfinal-Teilnahme in New York.

Es war das erste Mal in der Turniergeschichte, dass drei Spanier das Viertelfinale im Big Apple erreicht hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel