vergrößernverkleinern
Björn Phau nahm 1998 erstmals an einem ATP-Turnier teil © imago

Björn Phau qualifiziert sich für das Hauptfeld der US-Open - und trifft gleich im ersten Match auf Olympiasieger Rafael Nadal.

New York - Tennisprofi Björn Phau steht nach erfolgreicher Qualifikation für das Hauptfeld der 128. US Open in New York vor einer Herkulesaufgabe.

Der Weltranglisten-136. aus Düsseldorf trifft in der ersten Runde des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres zu Wochenbeginn auf Olympiasieger Rafael Nadal.

Der Spanier hatte in der vergangenen Woche den Schweizer Roger Federer nach 239 Wochen als Nummer eins der Tenniswelt abgelöst.

Zwölf Deutsche am Start

Phau spielte sich ebenso wie Andreas Beck über die Qualifikation in das 128-köpfige Hauptfeld des mit 20,567 Millionen Dollar dotierten Turniers.

Damit gehen in Flushing Meadows ab Montag insgesamt zwölf deutsche Profis an den Start - neun Männer und drei Frauen.

Grönefeld schafft den Sprung

Als letzter gelang Anna-Lena Grönefeld durch eine erfolgreiche Qualifikation der Sprung ins Hauptfeld.

Die 23-Jährige, die nach rund viermonatiger Wettkampfpause wegen mentaler Probleme erst im Mai ihr Comeback gefeiert hatte, setzte sich souverän in drei Runden durch.

Grönefeld war im April 2006 schon einmal die Nummer 14 der Weltrangliste und nimmt erstmals seit Wimbledon 2007 wieder an einem Grand-Slam-Turnier teil.

Erster Gegner: Hantuchova

Grönefeld bekommt es mit der an Position elf gesetzten Daniela Hantuchova zu tun.

Sabine Lisicki und Julia Görges hatten sich bereits aufgrund ihrer Weltranglisten-Position direkt für das Hauptfeld qualifiziert.

Bei den Männern erwischte Tommy Haas das schwerste Los: Der Wahl-Amerikaner trifft zum Auftakt auf den an zwölf gesetzten Franzosen Richard Gasquet.

Zudem starten Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler, Nicolas Kiefer, Philipp Kohlschreiber, Denis Gremelmayr, Michael Berrer und Mischa Zverev.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel