Kristina Barrois ist bei den French Open in der zweiten Runde trotz starker Leistung ausgeschieden.

Gegen die an Nummer neun gesetzte Weißrussin Viktoria Asarenka unterlag Barrois erst nach 1:43 Stunden 6:7 (1:7), 5:7.

Beim vierten Autritt bei einem Grand-Slam-Turnier war es dennoch das bislang beste Ergebnis für Barrois. In Wimbledon und bei den US Open 2006 sowie den Australian Open 2009 war die Stuttgarterin jeweils in der ersten Runde gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel