Der ungewöhnliche Auftritt eines Zuschauers hat im Finale der French Open zwischen Roger Federer und Robin Söderling für eine Schrecksekunde gesorgt.

Der Mann stürmte zu Beginn des zweiten Satzes auf den Court, rannte auf Federer zu und versuchte dem Weltranglistenzweiten eine rote Mütze über den Kopf zu ziehen. Vor den heraneilenden Sicherheitskräften flüchtete der Mann und konnte überwältigt werden.

Der Störenfried hatte unter dem Namen "Jimmy Jump" bereits mehrfach bei Sportveranstaltungen für Unruhe gesorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel