Ausgerechnet im traditionsbewussten Wimbledon ist es Nicolas Kiefer teilweise deutlich zu laut.

"Es ist ein Zirkus in den Kabinen und in der Players Lounge. Es wimmelt von Leuten, die viel erzählen", sagte der 31-Jährige, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Das raubt viel Energie, das unterschätzt man leicht. Es ist immer Action da unten."

Kiefer zieht sich dann gerne in eine der Kabinen zurück, die Wimbledon für seine gesetzten Spieler und für jene reserviert hat, die schon einmal bei den Championships im Viertelfinale standen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel