John McEnroe hat seine Kritik an den Organisatoren der US Open verschärft. Nach einem Tag mit andauernden Regenfällen und ohne einen einzigen Ballwechsel in New York forderte McEnroe noch einmal vehement ein Dach auf dem größten Tennis-Stadion der Welt.

"Was heute passiert ist, ist eine verdammte Schande", so der viermalige US-Open-Sieger.

"Die Leute beim US-Verband wollten unbedingt das größte Stadion bauen", sagte McEnroe über die Arthur-Ashe-Arena, "aber für denselben Preis hätten sie ein etwas kleineres Stadion und ein Dach haben können."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel