40.000 Menschen bereiteten US-Open-Sieger Juan Martin del Potro in seiner argentinischen Heimatstadt Tandil einen rauschenden Empfang.

Der Weltranglisten-Fünfte saß beim Auto-Korso durch die Straßen des 350 Kilometer von Buenos Aires entfernten 120.000-Einwohner-Ortes auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeuges und legte am Klubhaus seines Stammvereins Club Independiente einen Zwischenstopp ein.

Tandils Bürgermeister ehrte den 20-Jährigen mit der feierlichen Überreichung der Stadtschlüssel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel