Florian Mayer ist bei den Australian Open in Melbourne trotz einer ganz starken Leistung an Juan Martin Del Potro gescheitert.

Der Bayreuther unterlag in der dritten Runde des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres dem US-Open-Champion mit 3:6, 6:0, 4:6, 5:7, bereitete dem Argentinier dabei aber mit seinem variablen Spiel große Probleme.

Spielerisch konnte der Deutsche mit dem Weltranglisten-Fünften jederzeit mithalten. Am Ende gab vor allem der stärkere Ausschlag des Südamerikaners den Ausschlag, der nach 2:32 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball nutzen konnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel