Die großen Favoriten sind am Samstag ins Achtelfinale der Australian Open spaziert.

Der Weltranglistenerste Roger Federer hatte bei seinem 6:3, 6:4, 6:4-Erfolg über den Spanier Albert Montanes erneut keinerlei Probleme.

ATP-Final-Champion Nikolai Dawydenko unterstrich mit seinem 6:0, 6:3, 6:4-Sieg über Juan Monaco aus Argentinien seinen Ruf als Geheimfavorit. Der Russe ist in Melbourne noch ohne Satzverlust.

Der an drei gesetzte Novak Djokovic setzte sich mit 6:1, 6:1, 6:2 gegen den Usbeken Denis Istomin durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel