Das bei den Australian Open in Melbourne mit großer Spannung erwartete Re-Match zwischen Lokalmatador Lleyton Hewitt und Marcos Baghdatis wurde zum Flop.

Der Zyprer gab die Partie nach nur 54 Minuten beim Stand von 0:6, 2:4 aus seiner Sicht wegen einer Schulterverletzung auf.

Hewitt trifft nun im Achtelfinale auf den Schweizer Roger Federer. Hewitt und Baghdatis hatten sich vor zwei Jahren bereits an gleicher Stelle gegenübergestanden und sich über 4:45 Stunden Spielzeit bis 4.34 Uhr am frühen Morgen ein historisches Spiel geliefert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel