Sydney will sich als Austragungsort für die Australian Open bewerben.

Das erste Grand-Slam-Turnier jedes Jahres findet laut Vertrag bis 2016 in Melbourne statt, für die Zeit danach wird die Veranstaltung neu ausgeschrieben.

Die Stadt Sydney plant den Bau einer neuen Anlage für umgerechnet 74 Millionen Euro.

"Wir verstehen das Interesse der Stadt. Je wichtiger die Australian Open werden, desto attraktiver werden sie für die großen Städte auf dieser Welt", so Australiens Verbands-Präsident Steve Wood.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel