Die Wimbledonsieger kassieren in diesem Jahr wieder einmal kräftig ab. In den Einzel-Konkurrenzen der Damen und Herren gibt es für die Champions jeweils umgerechnet 1,14 Millionen Euro Preisgeld, im Vergleich zum Jahr 2000 mehr als das Doppelte.

Insgesamt ist das berühmteste Turnier der Welt mit umgerechnet 15,6 Millionen Euro dotiert, im Vorjahr waren es 14,1 Millionen. Die All England Championships finden in diesem Jahr vom 21. Juni bis 4. Juli statt.

Titelverteidiger sind Roger Federer (Schweiz) und Serena Williams (USA).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel