Die French Open in Paris (23. Mai bis 6. Juni) werden ohne die ehemalige Weltranglistenerste Kim Clijsters und Nikolai Dawidenko stattfinden.

US-Open-Siegerin Clijsters laboriert noch an einer Verletzung am linken Fuß, der Weltranglistensechste Dawydenko ist seit Mitte März durch eine Handgelenksverletzung außer Gefecht gesetzt.

Der Russe ist damit der zweite Top-Ten-Spieler nach dem Weltranglistenfünften Juan Martin Del Potro (Handgelenksverletzung) aus Argentinien, der für das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres absagen musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel