Qualifikant Tobias Kamke hat bei den French Open in Paris für eine Überraschung gesorgt und die zweite Runde erreicht.

Der 24-Jährige aus Lübeck setzte sich deutlich mit 6:0, 6:4, 6:3 gegen den Franzosen Stephane Robert durch. Bei seinem ersten Start in Roland Garros behielt Kamke als 158. der Weltranglisten gegen den um 94 Ränge höher eingestuften Robert kühlen Kopf.

Es ist das erste Mal überhaupt, dass Kamke bei einem Grand-Slam-Turnier den Einzug in die zweite Runde schaffte. Dort trifft er auf den Spanier Albert Montanes, der sich glatt in drei Sätzen gegen Stefano Galvani (Italien) durchsetzte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel