Philipp Petzschner hat trotz einer 2:0-Satzführung den Einzug in die zweite Runde bei den French Open in Paris verpasst.

Der Weltranglisten-39. aus Bayreuth verlor nach knapp vier Stunden mit 6:3, 7:6 (7:4), 2:6, 5:7, 7:9 gegen den australischen Wildcardspieler Carsten Ball. Petzschner wehrte im entscheidenden Satz vier Matchbälle ab, konnte die bittere Niederlage dann aber doch nicht verhindern.

Auch die Fed-Cup-Spielerin Kristina Barrois und Tatjana Malek verloren ihre Erstrunden-Partien.

Die Weltranglisten-77. Barrois verlor mit 1:6, 6:7 (7:9), 3:6 gegen Tathiana Garbin (Italien) und vergab dabei im zweiten Satz gleich drei Matchbälle.

Zwei Tage nach ihrer Finalniederlage beim WTA-Turnier in Straßburg zeigte Barrois gegen die in der Rangliste um 21 Plätze höher eingestufte Garbin zunächst eine souveräne Leistung.

Doch mit Dauer des Matches unterliefen der 28-jährigen Saarländerin immer mehr leichte Fehler.

Malek verlor ihr Auftaktmatch in Paris mit 2:6, 3:6 gegen die Schweizerin Timea Bacsinszky.

Auch Daniel Brands (Deggendorf) und Rainer Schüttler (Korbach) sind beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel