Fed-Cup-Spielerin Julia Görges hat bei den French Open in Paris die erwartete Lehrstunde bekommen.

Die 21-Jährige aus Bad Oldesloe musste sich in der zweiten Runde der topgesetzten Serena Williams (USA) in 55 Minuten mit 1:6, 1:6 geschlagen geben.

In Roland Garros ist damit in der Runde der letzten 32 keine deutsche Spielerin mehr vertreten.

Görges stand auf dem Court Suzanne Lenglen von Anfang an unter Druck und gab gleich ihr zweites Aufschlagspiel ab. Nach nur 25 Minuten hatte die Weltranglisten-77. den ersten Satz verloren.

Danach riskierte Görges gegen Melbourne-Siegerin Serena Williams mehr, hatte damit aber wenig Erfolg. Insgesamt verlor die deutsche Nummer fünf neun Spiele in Folge. Ihren ersten Matchball nutzte Branchenführerin Serena Williams zum deutlichen Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel