Qualifikant Julian Reister ist bei den French Open in Paris erwartungsgemäß an Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz gescheitert.

Der 24-jährige Reister unterlag dem Weltranglistenersten in der dritten Runde mit 4:6, 0:6, 4:6. Nach 1:33 Stunden verwandelte Grand-Slam-Rekordsieger Federer auf dem Court Suzanne Lenglen seinen zweiten Matchball.

Zwar hielt Reister, der in Roland Garros erstmals ins Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers eingezogen war, im ersten Satz bis zum 4:4 mit. Doch mit acht Spielgewinnen in Folge legte Federer die Basis für den glatten Erfolg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel