Roger Federer hat bei den French Open in Paris einen weiteren Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht und steht im Viertelfinale von Roland Garros.

Der Weltranglisten-Führende gewann das Schweizer Duell gegen seinen Landsmann Stanislas Wawrinka auf dem Court Philippe Chatrier in 1:56 Stunden mit 6:3, 7:6 (7:5), 6:2. Zusammen hatte das Duo bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Goldmedaille im Doppel gewonnen.

Nächster Gegner des topgesetzten Federer ist Vorjahres-Finalist Robin Söderling. Gegen den an Position fünf gesetzten Söderling hatte Federer das Endspiel 2009 in drei Sätzen gewonnen.

Die Sieger des berühmtesten Sandplatzturniers der Welt kassiert ein Preisgeld in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Der Finalist bekommt 560.000 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel