Die Slowenin Katarina Srebotnik und der Serbe Nenad Zimonjic haben sich bei den French Open in Paris den Titel im Mixed gesichert.

Das an Position sechs gesetzte Duo gewann das Finale mit 4:6, 7:6 und 11:9 im Champions Tiebreak gegen Jaroslawa Schwedowa/Julian Knowle (Kasachstan/Österreich). Srebotnik und Zimonjic teilen sich ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro. Als letzter Deutscher war Christopher Kas mit seiner US-amerikanischen Partnerin Vania King im Halbfinale an Schwedowa/Knowle gescheitert (4:6, 4:6).

Mixed-Wimbledonsiegerin Anna-Lena Grönefeld war in Roland Garros wegen einer eines Ermüdungsbruchs im linken Fuß nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel