Serena und Venus Williams haben sich den Doppel-Titel bei den French Open in Paris gesichert und damit die letzten vier Grand-Slam-Turniere in Serie gewonnen.

Das Duo besiegte im Finale Kveta Peschke/Katarina Srebotnik (Tschechien/Slowenien) 6:2, 6:3 und feierte gemeinsam seinen zwölften Major-Titel.

Die Amerikanerinnen, die für den Erfolg 320.000 Euro kassierten, hatten in Roland Garros zuletzt vor elf Jahren triumphiert(1999). Damit sind Williams/Williams erst das dritte weibliche Doppel-Paar, das zur gleichen Zeit im Besitz aller vier Grand-Slam-Titel ist. Zuvor hatten dies nur Martina Navratilova/Pam Shriver (1983-84) sowie Gigi Fernandez/Natascha Zwerewa (1992-93) geschafft.

Bereits durch ihre Halbfinal-Teilnahme hatten die Williams-Schwestern, die auch die Einzel-Weltrangliste anführen, erstmals auch die Topposition im Doppel-Ranking übernommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel