Der Kanadier Daniel Nestor und Nenad Zimonjic aus Serbien haben bei den French Open in Paris zum ersten Mal die Doppelkonkurrenz gewonnen und ihren dritten gemeinsamen Grand-Slam-Erfolg gefeiert.

Die Wimbledonsieger von 2008 und 2009 bezwangen im Finale von Roland Garros die Titelverteidiger Lukas Dlouhy/Leander Paes (Tschechien/Indien) mit 7:5, 6:2. Nestor/Zimonjic kassierten ein Preisgeld in Höhe von 320.000 Euro.

Das topgesetzte Zwillingspaar Bob und Mike Bryan (USA) war bereits in der zweiten Runde ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel