Die 134. Auflage der All England Championships ab Montag in Wimbledon gehen ohne die frühere Weltranglistenerste Dinara Safina über die Bühne. Die auf Platz 21 abgerutschte Russin sagte ihre Teilnahme wegen einer Rückenverletzung ab.

Die 24-Jährige, die noch ohne Grand-Slam-Titel ist, hatte im Vorjahr mit der Halbfinal-Teilnahme ihr bestes Wimbledon-Resultat erreicht, in der Vorschlussrunde aber dann 1:6, 0:6 gegen die spätere Siegerin Serena Williams (USA) verloren.

Für Safina rutscht die Kanadierin Stephanie Dubois als Lucky Loser ins 128-köpfige Hauptfeld.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel