Florian Mayer hat als erster deutscher Tennisspieler die dritte Runde bei den 124. All England Championships erreicht.

Der 26-jährige Bayreuther bezwang den US-Amerikaner Mardy Fish mit 6:7 (2:7), 6:3, 6:4, 6:4 und drang damit zum fünften Mal in seiner Laufbahn in die Runde der letzten 32 bei einem Grand-Slam-Turnier vor.

Dreimal davon schaffte der Bayreuther das in Wimbledon, wo er 2004 sogar im Viertelfinale stand. Mayers nächster Gegner ist Yen-Hsun Lu aus Taiwan, gegen den er am Freitag als Favorit ins Match geht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel