Philipp Petzschner hat mit seinem Partner Jürgen Melzer das Doppel-Finale erreicht.

Die deutsch-österreichische Kombination setzte sich im Halbfinale gegen Wesley Moodie (Südafrika) und Dick Norman (Belgien) 7:6, 6:3, 3:6, 5:7, 6:3 durch.

Petzschner ist damit in Wimbledon der erste Deutsche seit dem Sieg von Michael Stich an der Seite von John McEnroe (USA) 1992. Gegner von Petzschner/Melzer am Samstag sind Erobert Lindstedt (SWE)/Horia Tecau (ROM), die Juan Ignacio Chela/Eduardo Schwank (ARG) 6:4, 7:5, 6:2 besiegten.

Nach 3:14 Stunden Spielzeit verwandelte Petzschner mit einem Ass den zweiten Matchball.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel