Die ehemalige Weltranglisten-Erste Justine Henin wird wohl nicht an den US Open (30. August bis 12. September) teilnehmen.

Die Belgierin laboriert an einer Bänderverletzung im rechten Ellbogen und muss rund zwei Monate pausieren. Die Verletzung hatte sie sich bei einem Sturz in Wimbledon zugezogen, wo sie im Achtelfinale gegen Kim Clijsters (Belgien) ausschied.

Henin hatte die US Open in den Jahren 2003 und 2007 gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel