Am Tag der Arbeit hat Roger Federer das Viertelfinale der US Open in New York recht mühelos erreicht.

Der Grand-Slam-Rekordsieger aus der Schweiz bezwang am "Labour Day" den Österreicher Jürgen Melzer in 2:03 Stunden mit 6: 3, 7:6 (7:4), 6:3.

Nächster Gegner des an Position zwei gesetzten Federer ist Robin Söderling (Schweden), der sich im Achtelfinale mit 4:6, 6:3, 6:2, 6:3 gegen Albert Montanes aus Spanien durchsetzte.

Federer hatte Anfang Juni bei den French Open in Paris eine seiner bittersten Niederlagen gegen den Weltranglisten-Fünften Söderling kassiert.

Durch den Viertelfinal-K.o. von Roland Garros verpasste Federer seine 24. Halbfinalteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier in Serie.

In New York hatte der 29-jährige Federer zwischen 2004 und 2008 fünfmal in Folge triumphiert. Im vergangenen Jahr verlor er das Finale gegen Juan Martin del Potro aus Argentinien.

In einem weiteren Viertelfinale treffen am Mittwoch der Weltranglisten-Dritte Novak Djokovic (Serbien) sowie Gael Monfils aus Frankreich aufeinander.

Der Sieger des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres kassiert 1,7 Millionen Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel