Dank einer souveränen Vorstellung im größten Tennisstadion der Welt hat Novak Djokovic als erster Spieler das Halbfinale der US Open in New York erreicht.

Der 23-jährige Serbe gewann in der Runde der letzten Acht gegen Gael Monfils (Frankreich/Nr. 17) in 2:24 Stunden mit 7:6 (7:2), 6:1, 6:2 und steht zum vierten Mal in Serie im Semifinale von Flushing Meadows.

Monfils kassierte im fünften Duell mit Djokovic die fünfte Niederlage.

Nächster Gegner des an Position drei gesetzten Djokovic ist am Samstag der Sieger der Partie zwischen Roger Federer (Schweiz) und dem Schweden Robin Söderling.

Das beste Ergebnis von Djokovic in New York liegt drei Jahre zurück. Damals hatte der Australian-Open-Sieger von 2008 im Finale gegen Federer verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel