Die frühere Weltranglistenerste Serena Williams hat ihre Teilnahme an den Australian Open (17. bis 30. Januar 2011) verletzungsbedingt abgesagt. Die US-Amerikanerin, die 2009 und 2010 beim ersten Grand-Slam-Turnier des Tennisjahres in Melbourne triumphiert hatte, musste wegen anhaltender Fußprobleme auf einen Start verzichten.

"Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber es ist sicher richtig", sagte Williams. Die 29-Jährige, die im Oktober bereits ihre Teilnahme an der WTA-Championship in Doha absagen musste, war im Juli nach ihrem Wimbledonsieg bei einem Restaurantbesuch in München in eine Glasscherbe getreten und hat seitdem kein offizielles Match bestritten.

Im Anschluss an eine zweite Operation hatte die Weltranglistenvierte offensichtlich zu früh mit dem intensiven Training begonnen. "Mein übertriebener Ehrgeiz hat mich nun leider zurückgeworfen", sagte Williams.

Auch bei den Organisatoren der Australian Open löste die Absage der Titelverteidigerin großes Bedauern aus. "Serena ist sehr enttäuscht, dass sie ihren Titel 2011 nicht verteidigen kann. Sie ist ein Champion und wir werden sie vermissen", sagte Turnierdirektor Craig Tiley.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel