Andy Murray hat erneut das Endspiel der Australian Open in Melbourne erreicht.

Der Schotte setzte sich in einem umkämpften und überwiegend hochklassigen Halbfinale gegen den Spanier David Ferrer mit 4:6, 7:6 (7:2), 6:1, 7:6 (7:2) durch.

Der 23-Jährige trifft im Kampf um den ersten Grand-Slam-Titel des Jahres am Sonntag auf den Serben Novak Djokovic, der bereits am Donnerstag in der Vorschlussrunde Titelverteidiger Roger Federer ausschaltete.

Murray steht zum dritten Mal nach Australien 2010 und den US Open 2008 in einem Grand-Slam-Finale. Beide Male unterlag er Roger Federer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel