Kim Clijsters aus Belgien hat bei den Australian Open den vierten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gewonnen.

Die 27-Jährige bezwang im Finale von Melbourne die Chinesin Li Na mit 3:6, 6:3, 6:3 und fügte nach drei US-Open-Titeln ihrer Sammlung erstmals den Triumph bei einem anderen Major-Turnier zu.

Gleichzeitig verhinderte sie den ersten Grand-Slam-Sieg einer Asiatin in der Geschichte.

Kim Clijsters erhält neben der Daphne Akhurst Trophäe ein Preisgeld von umgerechnet knapp 1,6 Millionen Euro und klettert in der neuen Weltrangliste erstmals seit der Rückkehr von ihrer Babypause 2009 wieder auf Platz zwei hinter die führende Dänin Caroline Wozniacki.

Li muss sich mit rund 800.000 Euro trösten, erreicht aber im Ranking mit Platz sieben ihre bislang höchste Platzierung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel